Breaking News

Philips OneBlade Pro QP6510/30 im Barttrimmer Test

Der Philips OneBlade Pro QP6510/30 im Praxistest

Philips OneBlade Pro QP6510/30 Barttrimmer im TestEs kommen ständig neue Rasierer-Modelle auf den Markt. Doch so richtig neu sind die Rasierer im Grunde allerdings nicht. Dies soll sich mit dem Philips OneBlade Pro QP6510/30 aber jetzt ändern, denn hier will Philips den Barttrimmer Markt revolutionieren. Ob das mit dem Philips Bartschneider OneBlade Pro gelungen ist wollen wir mit unseren Barttrimmer Test herausfinden.

Jetzt ansehen bei Amazon.de

Philips OneBlade Pro: Eine Klinge für alles?

Philips OneBlade Pro QP6510/30Auf den ersten Blick schaut die Klinge des Philips OneBlade Pro aus wie die eines normalen Nassrasierers. Beim näheren Betrachten fällt aber einem gleich das Schermesser ins Auge, das beidseitig nutzbar ist. Das heißt, es kann nicht nur gezogen werden, sondern arbeitet auch wenn der Scherkopf geschoben wird. Das Ergebnis davon ist, dass sich damit Konturen eines Bartes sehr gut und äußerst präzise schneiden lassen.

Der Philips OneBlade Pro QP6510/30 ist wasserdicht und kann daher auch unter der Dusche als Nassrasierer verwendet werden. Die Klinge ist in alle Richtungen frei beweglich und passt sich sehr gut den Gesichtskonturen an.

So schlägt sich der Philips OneBlade Pro in der Praxis

Philips OneBlade Pro QP6510-30 LieferumfangWährend des ersten Praxistests merkt man gleich, dass hier nicht eine Klinge für alle Aufgaben genutzt werden kann. Zum einen schneidet der Scherkopf nicht die Barthaare kurz genug ab. Zum anderen, wird der Philips OneBlade Pro QP6510 als Nassrasierer verwendet und das in Verbindung mit Rasierschaum, sieht man die Barthaare nicht mehr. Die Folge ist, dass Konturen während des Barttrimmens nicht mehr richtig erkannt werden und man sich leicht verschneiden kann.

Bei der Trockenrasur hingegen arbeitet der neue Philips OneBlade Pro sehr gut und liegt durch seine ergonomische Form perfekt und sicher in der Hand. Es lassen sich alle Bereiche im Gesicht gut erreichen und daher punktet hier der Philips OneBlade Pro QP6510/30. Alle 4 Monate sollte der OneBlade Pro Scherkopf mit den Klingen ausgetauscht werden, denn dann sind diese nicht mehr scharf genug und das Rasierergebnis wird stark beeinträchtigt. Da der Scherkopf aber leicht austauschbar ist, kann der Austausch sehr schnell vorgenommen werden. Der Scherkopf wird über einen kleinen eingebauten Elektromotor angetrieben, der die Schermesser bis zu 200 Mal in der Minute bewegt. Durch ein Polyplastik Zweifach-Schutzsystem mit kleinen Schutzzähnchen wird die Haut geschützt und die Barthaare direkt vor die Messer geführt, wo diese dann kompromisslos abgeschnitten werden.

Akku Laufzeit & Ladezeit

Da der Scherkopf eine Mindestschneidelänge von 0,2 mm hat lassen sich Barthaare nicht direkt an der Haarwurzel abschneiden, es bleiben also immer Bartstoppeln stehen. Wer eine glatte Rasur, wie man es von einem Nassrasierer gewohnt ist, haben möchte, der wird es mit dem Philips OneBlade Pro nicht erreichen. Er ist eher für Leute gedacht, die einen trendigen Dreitagebart oder einen anderen Bartstyle bevorzugen. Denn das OneBlade Konzept ist der perfekte Barttrimmer für den 3-Tage Bart. Dabei kann der Barttrimmer kabellos arbeiten. Durch einen eingebauten Akku mit Li-Ionen Akkus und einer Laufzeit von bis zu 60 Minuten kommt das Gerät ohne Kabel aus. Danach muss der Philips OneBlade Pro wieder für 60 Minuten geladen werden.

Schnelle und einfache Reinigung

Der Philips OneBlade Pro QP6510/30 Bartschneider wurde so konzipiert, dass das Gehäuse zu 100% wasserdicht ist und somit schnell und einfach gereinigt werden kann. Den Philips Barttrimmer einfach nach der Anwendung unter lauwarmen Wasser ausspülen. Empfohlen wird, den OneBlade danach abzutrocknen.

Der OneBlade Pro von Philips eignet sich vor allem für das Trimmen und Stylen von Dreitagebärten!

Philips OneBlade Pro QP6510/30 KlingeMit dem neuen OneBlade Pro Konzept eröffnet Philips besonders Trägern von Dreitagebärten völlig neue Möglichkeiten, denn er kann den Bart praktische in jede gewünschte Form trimmen. Der einstellbare Präzisionskamm bietet insgesamt 12 Einstellmöglichkeiten in den Längen von 0,5 mm bis 9 mm. Mit dieser Länge ist sogar das Trimmen eines Vollbartes möglich um die Konturen mit dem Philips OneBlade QP6510/30 in die gewünschte Form bringen. Aber anders, als bei dem Philips Bartschneider  BT5205/16 muss der Scherkopf des Philips OneBlade regelmäßig ausgetauscht werden. Daher sollten die Folgekosten berücksichtigt werden, denn die Philips OneBlade Pro Klingen kosten etwa 15 Euro.

Mit einem bis zu 12-fach verstellbaren Päzisionskamm kann eine gleichmäßige Rasur vom kurzen Stoppelbart bis zum längeren Vollbart geschnitten werden. Wird der Bartkamm abgenommen, können mit der OneBlade Klinge messerscharfe Konturen in den Bart geschnitten werden um damit trendige Bartstyles zu gestalten. Daher zielen die OneBlade Modelle auch eher auf eine junge und trendige Käuferschaft ab. Aber der Philips OneBlade Barttrimmer ist nicht nur als Präzisionstrimmer einsetzbar, sondern eignet sich auch sehr gut für das Bodygromming. Da der Scherkopf durch kleine Polykunststoffzähnchen geschützt ist, wird die Haut nicht gereizt und die Haare direkt zur Klinge geführt, wo sie dann direkt abgeschnitten werden.

Kein Risiko beim Philips OneBlade Pro kaufen mit der 30 Tage Geld zurück Garantie

Wie von Philips gewohnt wird ein sehr hohes Vertrauen auf das Produkt gelegt. Daher bietet Philips auch auf die OneBlade Pro Serie eine 30 Tage Geld zurück Garantie an. Sollte einem der Barttrimmer nicht zusagen oder Hautreizungen erzeugen, kann er ohne Probleme zurückgegeben werden.

Jetzt kaufen auf Amazon – Philips OneBlade Pro QP6510/30

Die Vor- und Nachteile des Philips OneBlade Pro QP6510/30 Barttrimmer

Pro

  • Völlig neues und innovatives Design
  • Klein und handlich
  • Wasserdicht, nass und trocken verwendbar
  • Gute Akkulaufzeit von bis zu 60 Minuten
  • Kurze Akkuladezeiten von nur 1 Stunde
  • Klinge kann geschoben oder gezogen werden

Contra

  • Keine vollständige Glattrasur möglich
  • Relativ kleine Rasierklinge
  • Akku nicht auswechselbar
  • Teure Ersatzklingen

Das Fazit zum Philips OneBlade Pro QP6510/30 Barttrimmer

Philips hat mit dem OneBlade Konzept den Rasierer schon neu erfunden, aber er eignet sich nicht für jeden Bart. Mit dem OneBlade Pro QP6510 von Philips lassen sicher sehr gut neue Bartstyles oder Bartkonturen schneiden. Ebenso einen Stoppelbart oder Dreitagebart pflegen. Für eine glatte Rasur sind die OneBlade Klingen nicht geeignet. Man(n) greift hier lieber zu dem klassischen Nassrasierer oder den Trockenrasierer zurück.

Der OneBlade Pro QP6510/30 hat uns im Philips OneBlade Test absolut überzeugt. Starke Leistungen beim Trimmen und bei der Konturenanpassung liefern ein überzeugendes Bartstylingergebnis. Und dies gibt es zu einem sehr fairen Preis.

Ebenfalls interessant?

Philips OneBlade Test

Die Philips OneBlade Modelle im Praxistest Das neuste Produkt aus dem Hause Philips Bartschneider ist …