Skip to main content

Die perfekte Bartpflege

Die perfekte Bartpflege – was ist zu beachten?

Von jeher galt der perfekte Bart als des Mannes Zier. Unsere Vorfahren wussten schon zu beeindrucken, und bis in unsere Tage hat sich dieser „Trend“ erhalten, perfekte Bartpflege ist „in“. Nun ist es heute nicht mehr der „Kaiser Wilhelm Bart“, der Furore macht, und auch die exzentrische Variante á la Salvador Dali, hat so gut wie ausgedient.

Dem Mann ist wichtig, dass er perfekte Bartpflege betreibt. Auch hier gibt es wieder Unterschiede en masse, aber eines ist und bleibt im Fokus der Bartträger, der richtige Barttrimmer ist entscheidend für den perfekten und individuellen Style. Heute ist es der Dreitagebart, der immer noch zunehmend das Stadtbild bestimmt. Dieser Bart symbolisiert Individualität und ist mit der richtigen Bartpflege ein Hingucker.

Der lässige Bart für die besonders coolen Typen ist gefragt, aber hier muss von Anfang an alles richtig gemacht werden, da den meisten Männern ein gleichmäßiger Bartwuchs fehlt. Wer denkt, da müssen dann das kostenintensive Bartpflege Set, die perfekte Dreitagebart Pflege oder nur Bartpflege Produkte her, hat nicht bis zu Ende gedacht, denn „A“ und „O“ ist hier der Barttrimmer für die Bartpflege, der einen besonders guten Job machen muss.

Der Barttrimmer sollte schon die erste Wahl sein!

Und hier fängt die Qual der Wahl schon an, denn unzählige innovative Bartschneider bevölkern den derzeitigen Markt. Man(n) muss schon sehr genau wissen, welche technischen Parameter Beachtung finden sollen. Mit dem Barttrimmer ist ein absoluter Allrounder am Werk, der handlich ist und mit der individuellen Bartpflege schonend ins Gericht geht.

Schneideleistung und Ausstattung sollen sowohl Dreitagebart Pflege und Vollbart Pflege gerecht werden, so dass coole Bärte das Ergebnis sind. Der gepflegte Mann von Welt weiß, dass der täglichen Bartpflege ausreichend Zeit eingeräumt werden muss, um ein perfektes Ergebnis beim Trimmen zu bekommen.

Ob Man(n) sich dann für einen strombetriebenen Barttrimmer oder für ein Modell mit Akkubetrieb entscheidet, obliegt den persönlichen Gewohnheiten und Bedürfnissen, aber die Anzahl von Schnittlängen sollte Priorität haben. Ein richtig guter Barttrimmer verfügt über ein Potenzial von durchschnittlich 20 Schnittlängen und ist so für jede Bartbeschaffenheit und jeden Bartwuchs gewappnet.

Entsprechende aktuelle Testergebnisse trennen die Spreu vom Weizen und sind ehrliche Gradmesser in Sachen richtiger Barttrimmer. Verfügt der Bartschneider dann noch über einen entsprechenden Kamm, ist das Glück fast perfekt.

Mit unterschiedlichen Kammaufsätzen zur perfekten Bartpflege

Ein Aufsteckkamm oder verschiedene Kammaufsätze gehören zum Nonplusultra, denn mit ihnen wird das Stylen von Bärten, die über unterschiedliche Bartlängen verfügen, zum reinsten Vergnügen. Apropos reinstes Vergnügen, auch die entsprechenden Bartpflege Tipps tragen zu diesem bei. Egal, ob ein neues Öl ausprobiert wird oder ob der Rasierschaum Test im heimischen Badetempel stattfindet, innovative Bartpflege Produkte sind ein absolutes Muss bei der täglichen Pflege.

Gerade dem Bartpflege Öl wird dabei eine immer größere Bedeutung beigemessen, denn es stellt sehr oft ein Allzweckmittel dar. Hochwertigste Pflanzenöle, wie Traubenkernöl und Mandelöl, gehen eine erfreuliche Liaison ein. Des Weiteren fungiert das Vitamin E sozusagen als „Zellschutz-Polizei“ und sorgt dafür, dass die Körperzellen vor schädlichen Einflüssen bewahrt werden.

Diese aggressiven Sauerstoffverbindungen sind landläufig unter freie Radikale bekannt. Ein gutes Bartpflege Öl wird auch gänzlich ohne silikonhaltige Produkte hergestellt. Squalan, aus Olivenöl hergestellt, ist hier eine vernünftige Alternative. Die speziell abgestimmten Pflanzenöle machen aus jedem Bart ein streichelzartes Erlebnis.

Bartwichse, wie in alten Zeiten, oder doch nicht?

Bartwichse, seit Jahrzehnten bekannt, ist auch heute nicht aus dem Bartpflege Set wegzudenken, denn Tradition verpflichtet ja bekanntlich. Als traditionelles Kosmetikprodukt für den Mann von Welt propagiert, ähnelt sie der alten Pomade, ist aber der speziellen Pflege des Schnurrbartes vorbehalten.

Tagein, tagaus, wird es schon in Tuben angeboten, woran auch die neuesten Trends nichts geändert haben. Sie dient dazu, dem Bart den richtigen Schwung zu verleihen und wird mit dem Zeigefinger in den Bart eingerieben. Auch für die Vollbart Pflege ist Bartwichse prädestiniert, man denke nur an optische Vorbilder wie den exzentrischen Bart von Dali oder die Schützenkönige aus den Alpenländern.

Richtige Bartpflege beginnt aber nicht beim Barttrimmer und endet bei der Bartwichse, auch die Bartschere ist von Belang. Fingerspitzengefühl im wahrsten Sinne des Wortes ist gefragt, wenn zur Bartschere gegriffen wird. Die Kombination Schere/Kamm ist auch heute noch angesagt und erzielt gute Ergebnisse, wenn der Bartschneider mal wieder verlegt wurde.

Um dennoch ein perfektes Ergebnis zu erreichen, ist auch noch ein feinzinkiger Kamm und ein Spiegel, am besten mit Vergrößerung, vonnöten. Auch so kann perfekte Bartpflege aussehen.

Rasierschaum & Bartpflege – ein schönes Paar!

Unser letztes Kapitel soll dem geeigneten Rasierschaum Raum geben, denn auch hier gibt es viele Unterschiede. Mit dem schonenden Rasierschaum verhält es sich wie mit dem schon erwähnten Bartpflegeöl, hier ist Qualität und Transparenz gefragt, um freie Radikale auszugrenzen. Eine Rasur ohne Rasierschaum geht überhaupt nicht und kann zu einem Rasurbrand führen, der äußerst schmerzvoll daherkommt.

Mit Hilfe eines innovativen Rasierschaums werden die Barthaare aufgeweicht, die Klinge gleitet wie im Flug über die Gesichtshaut und versorgt sie zudem noch mit ausreichend Feuchtigkeit. Alles Gründe, nach einem hochwertigen Rasierschaum Ausschau zu halten, oder? Dieser kommt dann auch prompt aus der Dose und kann, naturell oder mit Wasser verdünnt, aufgetragen werden.

Fertiger Rasierschaum ist sozusagen das „Einsteigermodell“, denn auch die Zeitersparnis gegenüber anderen Varianten ist nicht zu verachten. Aber auch hier gibt es unterschiedliche Meinungen. So sagen die Einen, dass selbst angefertigter Schaum aus Seife und Gel ihnen erfrischender erscheint, die „Gegenfraktion“ ist aber der Meinung, dass die Zeitersparnis über allem steht.

Man(n) sagt dem fertigen Rasierschaum des Öfteren nach, dass er nach relativ kurzer Zeit dazu neigt, in sich zusammenzufallen, aber durchgeführte Tests haben ergeben, dass beide Varianten mehr oder weniger Geschmacksache sind. Es ist wie immer, die Einen schwören auf Handarbeit, während die Anderen der Bequemlichkeit den Vorzug geben. Die verschiedenen Procedere haben aber nichts damit zu tun, dass diese Pflegeprodukte generell ihre qualitativen Schokoladenseiten zeigen sollten, was sie leider nicht immer tun.

Perfektionismus bis ins kleinste Detail

Seit Jahren erlebt der Bart eine Renaissance. Ganz nie von der Bildfläche verschwunden, ist er wieder hipp und total angesagt. Aber, es gilt einige Regeln zu beachten, damit er nicht „altbacken“ aussieht, sondern auch im wahrsten Sinne des Wortes „ziert“. Die Zeiten von Rauschebart & Co. sind vorbei, heute ist vom Dreitagesbart bis zum Mehrtagesbart, alles absolut up to date. Lediglich eine Einschränkung gibt es noch, alles sollte äußerst gepflegt erscheinen.

Der perfekte Bart ist keine Wunschvorstellung, sondern mit den richtigen Hilfsmitteln schnell realisierbar. Gerade der Dreitagebart, der rauen Charme und ungebändigte Männlichkeit demonstrieren soll, wird heutzutage zum Objekt der männlichen Begierde. Es hat sich nämlich herumgesprochen, dass der Bart von heute für fast alle Gesichtsformen geeignet ist, und eigentlich ist er schon zum unverzichtbaren Accessoire vieler Männer geworden.

Runde Gesichter werden mit ihm auf unerklärliche Weise etwas kleiner, und bei hageren Gesichtsformen bringt er mehr Kontur. Auch der modische Vollbart erfährt eine positive Wiederbelebung. Aber, auch hier gibt es klare Grenzen, deren Überschreitung nicht sinnvoll ist. So sollten sich wirklich nur jüngere Träger für dieses Relikt aus vergangenen Tagen entscheiden, bei älteren Trägern, und das trifft in diesem Falle schon auf die über Dreißigjährigen zu, wirkt er alt.

Und, wer will denn schon alt aussehen? Keiner! Mit den heutigen innovativen Produkten für Bartpflege muss das auch niemand. Bartpflege macht heute Spaß, steht absolut im Fokus, und die neuesten Utensilien in puncto Bartpflege machen es leicht.


Ähnliche Beiträge


Kommentare

Der Remington Bartschneider Test 2015 ++ Die Top 5 26. Dezember 2014 um 12:12

[…] Die perfekte Bartpflege […]

Antworten

Philips Barttrimmer Test – die Top 4 im Vergleich 26. Dezember 2014 um 17:21

[…] Die perfekte Bartpflege […]

Antworten

BaByliss Bartschneider Test ++ Top 4 Barttrimmer 8. Januar 2015 um 8:04

[…] Die perfekte Bartpflege […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *