Breaking News

Die perfekte Bartpflege – Wichtige Tipps

Bartpflege par excellenceBärte sind wieder angesagt, mehr denn je. Woran das genau liegt lässt sich nicht eindeutig bestimmen, es dürfte sich jedoch um mehr als nur eine kurzzeitige Modeerscheinung handeln.

Die Bärte sind heutzutage getrimmt und gestylt und haben ein gepflegtes Aussehen. Wildwuchs wie zu Opas Zeiten ist doch eher selten zu sehen.

Hier finden Sie die besten Bartpflege-Produkte im Überblick bei Amazon.de

Immer schön geschmeidig bleiben – perfekte Bartpflege

Wer seinen Bart richtig pflegt, der wird feststellen dass Barthaare fast so weich wie Kopfhaare sind. Von wegen Kratzbürste, bei richtiger Pflege kann ein Bart vom Kopfhaar kaum unterschieden werden.

Dazu einige wichtige Tipps die beachtet werden sollten

  • Shampoo statt Seife verwenden:
    Wer sein Barthaar so weich wie sein Haupthaar haben möchte, sollte dem Barthaar genau die gleiche Aufmerksamkeit und Behandlung zukommen lassen. Seife eignet sich überhaupt nicht dafür, den Bart zu waschen. Die Haare werden kratzig und es besteht die Gefahr das Verfilzungen eintreten. Ein ganz normales Haarshampoo ist die beste Option, handelsüblicher Haarweichspüler hilft mit das Haar geschmeidig zu erhalten. Bärte sind sehr anfällig auf äussere Einflüsse. Schweiss, Verschmutzungen aus der Luft und Essensreste machen einen Bart im Laufe des Tages etwas unhygienisch. Ein gepflegter Bart sollte in die täglichen Dusche mit einbezogen werden.
  • Bartöl in den Bart einmassieren:
    Bartpflege ÖlDamit der Bart nicht juckt und kratzt, sollte dieser mit Bartöl behandelt werden, das auch Talg enthält. Solche speziellen Öle sind meist nur im Fachhandel erhältlich, aber auch im Internet zu finden, wo diese normalerweise etwas günstiger sind als im Direktverkauf. Hobbychemiker könnten sich solche Öle auch selber mischen, da es sich jedoch um eher kleinere Beträge handelt, dürfte es einfacher und klüger sein, sich sein Bartöl zu kaufen. Die Zusammensetzungen sind relativ einfach. Einem Trägeröl werden weitere ätherische Öle zugemischt, was Teebaumöl, Mandelöl, Jojobaöl und Minze sein kann. Ein Barttrimmer Test gibt Aufschluss, welche Öle sich am besten eignen. Es ist jedoch tunlichst darauf zu achten, nur Öle zu verwenden die möglichst geruchsneutral sind, denn auch ein riechender Bart ist nicht unbedingt jeder Nase willkommen.
  • Bartwichse zum Stylen des Bartes verwenden
    Dem Schnurrbartträger steht die Welt offen, der Fantasie sind fast keine Grenzen gesetzt. Länge und Form können einen ganz bestimmten Style, auch Lebensstil optisch untermauern. Meistens sind jedoch die gewünschten Formen nicht naturgewachsen, es muss etwas nachgeholfen werden, wofür eine Bartwichse verwendet wird. Diese lässt sich ganz simpel selber herstellen. Bienenwachs und Vaseline in einem Mischverhältnis von 1:1 reichen da vollkommen aus. Wer mag kann diese Bartwichse auch noch mit ätherischen Ölen, ganz nach dem persönlichen Geschmack anreichern. Wer keine Zeit und Lust hat, dem bleibt der Gang zum Friseur des Vertrauens. Dieser wird sicherlich Bartwichse anbieten können oder man sucht sich das gewünschte Produkt im Internet, allerdings kann man da nicht wie beim Friseur zunächst daran riechen und sich den richtigen Duft heraussuchen. Vor dem Einarbeiten in den Bart sollte die Bartwichse geschmeidig gemacht werden, ein Einlegen des Glases mit der Bartwichse in ein warmes Wasserbad reicht dabei vollkommen aus. Richtig angewandt verleiht die Bartwichse auf Stunden die gewünschte Form, bewundernde Blicke gibt es kostenlos obendrauf.
  • Den Anfang macht die korrekte Rasur
    Edwin Jagger Verchromter doppelter RasierhobelWer daran denkt sich einen Bart stehen zu lassen, der ist gut beraten nach etwa 3 – 4 Tagen ein Barbier aufzusuchen. Im persönlichen Gespräch wird geklärt was gewünscht wird. So kann die Grundform schon mal vorgegeben werden, mit der Bart – Form können auch spezifische Wünsche wie zum Beispiel ein optisch etwas längliches oder auch rundlicheres Gesicht erzeugt werden. Der Barbier kann auf Grund seiner Erfahrung auch einbringen, welcher Typ Bart zu welchem Typ auch wirklich passt. Zu Hause sind dann nur noch die bereits vorhandenen Konturen mit dem Rasiermesser nachzuziehen oder einem Barttrimmer zu verfeinern. Mit einem Rasiermesser oder Rasierhobel werden die Haare direkt über der Haut geschnitten mit etwas Routine und Erfahrung und einer ruhigen Hand besteht kaum die Gefahr einer Verletzung, die Haut kommt einen Baby – Popo gleich. Wirklich erstklassige Rasiermesser sind nicht eben billig und müssen scharf gehalten werden, was nicht ganz so einfach ist. Es gibt aber auch Rasiermesser bei denen die Klingen ganz einfach ausgetauscht werden wenn sie nicht mehr zufriedenstellend schneiden, was auch eine gute Alternative darstellt.
  • Den Bart richtig auf die Rasur vorbereiten
    Rasierschaum Test - BartpflegeAm einfachsten ist eine Rasur gleich nach der Dusche. Vom warmen Wasser wird der Bart aufgeweicht und lässt sich gut schneiden. Alternativ ist es von Vorteil sein Gesicht in ein warmes feuchtes Tuch einzuwickeln, dies hat den gleichen Effekt, mit Rasierschaum oder Rasierseife wird dies noch verstärkt, einer glatten Rasur steht nichts im Wege. Auch drei Tage alte Bärte lassen sich mit einen Rasiergel bestens nachschneiden da die Konturen noch gut sichtbar sind. Auch die beste Rasur beansprucht die Haut, so ist es unumgänglich nicht nur den Bart, auch die Haut zu pflegen. Herkömmlich Aftershaves sind nicht immer geeignet da sie die Haut austrocknen. Speziell bei etwas empfindsamen Personen ist eher zu Aftershave – Balsam oder zu Aftershave – Lotion zu raten. Wer chronische Hautprobleme nach der Rasur hat, sollte mal mit seinem Barbier sprechen oder einen Hautarzt aufsuchen.
  • Den Bart in Form trimmen – Der Barttrimmer
    Wer daran denkt, sich einen Elektro Rasierer zur Pflege seines Bartes anzuschaffen, kann sich im Barttrimmer Test erste Anregungen und Infos beschaffen, die für den Barttrimmer Kauf relevant sind. Es gibt eine grosse Auswahl an Marken und Modellen, breite und schmale Scherköpfe, Akku oder kabelgebunden, günstig und teuer. Nicht alles was billig ist muss schlecht sein, nicht alles was teuer ist muss auch gut sein. Der Barttrimmer Test verschafft einen ersten Überblick, was der Markt insgesamt hergibt und wie das beste Preis-/ Leistungsverhältnis herausgefunden werden kann. Da sollte der Verwendungszweck im Vordergrund stehen, auch wenn es eventuell etwas teurer ist, schlechte Kompromisse sollten nicht eingegangen werden. Bart und Haut werden Ihnen dies danken.

Hier finden Sie die besten Bartpflege-Produkte im Überblick bei Amazon.de

Ebenfalls interessant?

braun-Bartschneider-300x300

Bart trimmen

Dein Gesicht ist deine Visitenkarte. Es ist in den meisten Fällen das Erste, was dein …