Skip to main content

Braun Series 7 799cc-7 Wet & Dry Bart- und Haarschneider

Braun Series 7 799cc-7 Wet & Dry im Test

Braun Bartschneider im VergleichDer gute alte Holzfäller-Charme ist seit einiger Zeit wieder angesagt. Das ist nicht zuletzt bekannten Kino Darstellern wie Brad Pitt und Jude Law zu verdanken, die sich bei großen Premieren auf den roten Teppichen dieser Welt immer mal wieder mit einer prächtigen Bartfrisur präsentieren und somit natürlich neue Trends setzen. Auch deutsche Stars zeigen sich immer mehr mit einer gepflegten XXL-Gesichtsbehaarung. Umso wichtiger ist die Pflege von Haar und Bart, und genau da spielt der Bart- und Haarschneider von Braun seine Stärken aus.

Jetzt zum Braun Series 7 799cc-7 auf Amazon.de

Was eine lange Zeit als ungepflegt galt, ist mittlerweile wieder „en vouge“. Aber nicht jedem Mann steht ein solcher Vollbart: Wer ein schmächtiges, längliches Gesicht hat, dürfte mit einer zu langen Bartfrisur falsch beraten sein. Der Grund: Die Haarpracht zieht das Gesicht noch weiter in die Länge. Selbstverständlich können Barthaare mit einer Schere oder sogar Nagelschere auf die gewünschte Länge geschnitten werden und dadurch ist es auch ohne große Schwierigkeit möglich, sich mit einer Schere die neueste Trendfrisur für das nächste Date zu stylen. Natürlich geht das auch wesentlich entspannter und präziser mit einem Bart- und Haarschneider von Braun.

Die Sonic-Technologie

Testsieger Stiftung Warentest HerrenrasiererDie moderne Technologie des Braun 799cc-7 Wet & Dry ist im Unterschied zur Vorgängerversion um einen „Turbo“-Modus erweitert worden. Das trifft sowohl auf die Sonic-Technologie zu, also die Mikrovibrationen, mit denen der Scherkopf das Rasur Ergebnis optimiert, als auch auf die Einstellung der Rasurstärke selber. So kann durch die neue Technologie ein noch genaueres Rasurergebnis geliefert und diesbezüglich auch höchsten Ansprüchen gerecht werden. Sicher schwören einige Friseure nach wie vor auf klassische Handarbeit, aber die Entwicklung geht stetig voran und viele der Zunft sind bereits überzeugt und schwer begeistert.

Aber wie in vielen anderen Lebensbereichen auch, gibt es zahlreiche Anbieter auf dem Markt. Ebenso ist die Qualität der einzelnen Geräte unterschiedlich und daher fällt es schwer bei der großen Auswahl, das richtige Produkt oder passende Modell zu finden. Wir möchten bei der Entscheidung der Produktwahl behilflich sein und haben daher den Rasierer von mehreren Anbietern verglichen und genauer unter die Lupe genommen. Da die Rasierer von Braun zu den Besten der Branche zählen haben wir in einem umfangreichen Braun Bartschneider Test die Series 7 Modelle untereinander verglichen.

In unserem Bartrasierer Test: der Braun Series 7 799cc-7 Wet & Dry

Braun Series 7 799cc-7 Wet & DryBereits während des Auspackens des Braun Series 7 799cc-7 Wet & Dry hat man sofort das Gefühl, den richtigen Rasierer gekauft zu haben. Neben einem Reiseetui befinden sich das Netzteil, eine Reinigungsbürste, die Reinigungsstation inkl. einer Reiniger-Kartusche und die Bedienungsanleitung in der guten Verpackung. Das Etui macht einen stabilen Eindruck um den Rasierer vor Stößen im Reisegepäck zu schützen. Die Außenseite ist mit Leder bezogen, aber leider nimmt das Reiseetui nur den Rasierer selbst auf. Eine Möglichkeit zur Unterbringung der Reinigungsbürste wurde leider vergessen.

Das Gehäuse

Das Gehäuse des Rasierers besteht aus einem hochwertigen Kunststoff, welcher durchaus wertig und sehr gut verarbeitet ist. Auch das Gewicht des Braun 799cc-7 Wet & Dry trägt zu einem ersten guten Eindruck bei – er ist weder zu schwer noch zu leicht und liegt sehr gut in der Hand. Für einen sicheren Halt befinden sich gummierte Oberflächen an drei Seiten des Geräts und eine praktische Griffmulde an der Vorderseite.

Zum Betätigen des Ein- und Ausschalters muss leider umgegriffen werden, da der Schalter sich im unteren Bereich des Rasierers befindet. Hier befinden sich auch die zwei Taster, welche zur Auswahl der Komforteinstellungen einer individuellen Rasur vorgesehen sind. Durch eine Farbänderung des beleuchteten Ein-/Ausschalters wird die Einstellung visuell angezeigt.

Über das runde LCD-Display am unteren Ende des Rasierers werden der Ladezustand des Akkus, der Hygienezustand des Rasierkopfes und die Erinnerung zum Wechsel des Scherkopfes angezeigt. Durch einen Schieber der sich oberhalb des Ein- und Ausschalters befindet, kann der Langhaarschneider ausgeklappt werden.

Zur ersten Inbetriebnahme muss der Lithium-Ionen Akku des Braun 799cc-7 Wet & Dry Rasierers zunächst vollständig aufgeladen werden. Dabei kann das beiliegende Netzteil sowohl für die Reinigungsstation als auch zum separaten Aufladen des Rasierers verwendet werden, was gerade auf Reisen sinnvoll ist. Nach etwa einer Stunde ist das Gerät voll aufgeladen; nach 5 Minuten Ladezeit reicht es aber bereits für eine Rasur.

Was leistet der Braun Series 7 799cc-7 Wet & Dry im Test?

Wer eine recht empfindliche Haut, die schnell zu Rötungen und Entzündungen neigt, wenn eine Rasur nicht schonend verläuft, hat hier vielleicht das richtige Gerät gefunden. Aus diesem Grund folgte ein erster Praxistest und nun darf man gespannt sein, wie sich das Topmodell von Braun bei der Trocken- und Nassrasur geschlagen hat.

Die Trockenrasur

Der schwenkbare SensoFlex Scherkopf passt sich sehr gut der Gesichtsform an, das ist den unabhängig voneinander beweglichen Scherelementen zu verdanken. Dadurch gleitet der Rasierer angenehm soft über die Haut. Man spürt schnell, dass die eng anliegenden Haare mit Hilfe der OptiFoil– und ActiveLift-Technologie gut erfasst werden. Durch die Mikrovibrationen von bis zu 10000 Schwingungen pro Minute werden spürbar mehr Haare mit jedem Zug abgeschnitten. Eng anliegende Haare werden dabei durch den Integralschneider durch den ActiveLift angehoben und können wesentlich direkter abgetrennt werden.

Auch mit längeren Bartstoppeln oder einem Dreitagebart kommt der Braun 799cc-7 Wet & Dry im Test sehr gut zurecht. Der ausklappbare Langhaarschneider erfüllt seinen Zweck, aber leider ist es manchmal etwas schwierig, genau die Stelle einzusehen wo man gerade schneidet.

Die Nassrasur

Der Braun 799cc-7 Wet & Dry im Test ist wasserdicht, daher kann er auch für eine Nassrasur unter der Dusche eingesetzt werden. Wenn etwas Rasiergel aufgetragen wird, ist die Rasur noch angenehmer und der Scherkopf gleitet dann mühelos über die Haut. Überschüssiger Schaum und Bartstoppeln können zwischendurch unter fließendem Wasser abgespült werden.

Die Reinigungsstation

Braun 799cc-7 Wet & Dry - 2Der Braun 799cc-7 Wet & Dry kann, wie bereits erwähnt, selbstverständlich unter fließendem Wasser gereinigt werden. Aber komfortabler und gründlicher geht das mit der mitgelieferten Reinigungsstation. Ein Reinigungsmittel auf Alkoholbasis sorgt dafür, dass bei der Reinigung 99,999% aller Bakterien und Keime beseitigen werden. Zudem enthält die Flüssigkeit ölige Pflegemittel, die eine optimale Funktion des Scherkopfes gewährleisten.

Nach der Benutzung wird der Rasierapparat einfach in die Reinigungsstation gelegt. Nach Druck der Starttaste wird der Rasierer geladen und je nach Verschmutzungsgrad automatisch gereinigt. Wenn der Rasierer nur geringe Verschmutzungen aufweist, gibt es eine Schnellreinigung, die nur 25 Sekunden dauert. Am Ende der Reinigung wird der Scherkopf durch ein Heizsystem erhitzt und getrocknet.

Das Gerät scheint ein Alleskönner zu sein und hat im Bartrasierer Tests auch wirklich überzeugt. Der Braun 799cc-7 Wet & Dry glänzt mit Präzision, Schnelligkeit sowie mit einer sehr guten Rasur-Leistung.

Jetzt kaufen auf Amazon – Braun Series 7 790cc

Die Vor und Nachteile des Braun Series 7

Pro

[box type=“success“ align=““ class=““ width=““]

  • 4-stufige Reinigungs- und Ladestation
  • 5 personalisierte Barteinstellungen (extra Sensitiv – Sensitiv – Normal – Intensiv – Turbo)
  • flexibles Schersystem
  • Sonic Technologie
  • 100% wasserdicht
  • LCD-Display
  • Testsieger bei Stiftung Warentest[/box]

Contra

[box type=“error“ align=““ class=““ width=““]

  • hoher Anschaffungspreis
  • Rasieren in Problemzonen[/box]

Lieferumfang des Braun Series 7 799cc-7 Wet&Dry

Braun 799cc-7 Wet & Dry - 3Wie bereits erwähnt, wurde und wird der Braun Series 7 799cc-7 Wet & Dry im Test mit einem Reiseetui, Netzteil, einer Reinigungsbürste und der Reinigungsstation geliefert. Daher kann er auch ohne Probleme mit auf Reisen genommen werden. Schade ist, leider passt nur der Rasierer selber in das Reiseetui. Ein kleiner Makel.

Im Lieferumfang befinden sich ebenfalls eine Reiniger-Kartusche und die Bedienungsanleitung. Bei Braun ist es eine Selbstverständlichkeit, dass alle relevanten Ersatzteile auch in einigen Jahren noch beziehbar sind.

Unser Fazit

Dem Braun Series 7 799cc-7 Wet & Dry im Test wird ein gutes Preis-/ Leistungsverhältnis nachgesagt und beansprucht immer vordere Plätze bei Warentests. Das liegt selbstverständlich an der legendären Qualität und guten Verarbeitung der Produkte von Braun. Hier erhält man ein leistungsstarkes Gerät, das keine Wünsche offen lässt.

Er schneidet sauber und schonend die Barthaare, ist hervorragend verarbeitet liegt dabei super in der Hand. Braun wird auch wieder mit dem Braun Series 7 799cc-7 Wet & Dry seinem Ruf als Markt- und Technologieführer der Branche zu sein vollkommen gerecht. Daher ist der Braun Series 7 799cc-7 Wet & Dry in allen Belangen ohne Einschränkung zu empfehlen.

FAQ Kundenfragen und Antworten

[box type=“info“ align=“aligncenter“ ]

1. Reinigungsstation mit auf Reise? Gibt es einen Trick, das Auslaufen der Flüssigkeit zu verhindern?

Ja. Wenn der Deckel von der Reinigunsflüssigkeit aufhoben wird, kann die Kartusche rausgenommen und verschlossen in den Koffer gelegt werden.

2. Wie lange gibt es Garantie auf den Rasierer?

Die reguläre Herstellergarantie beträgt 2 Jahre.

3. Kann man den Akku auch ohne Reinigungsstation aufladen?

Ja, das ist kein Problem. Einfach das Ladekabel an den Rasierer anschließen, dann wird er automatisch aufgeladen.[/box]

Hier Amazon Kundenrezensionen lesen…


Ähnliche Beiträge