Breaking News

Braun Series 3 350cc im Test

Der Testbericht zum Braun Series 3 350cc

Braun Series 3 350cc System HerrenrasiererDer Braun Serie 3 350cc wird als Präzisionsrasierer für Herren beworben. Dass Braun bereits seit vielen Jahren sehr erfolgreiche Herrenrasierer herstellt, ist jedem bekannt, der die Branche einigermaßen verfolgt. Doch häufig konzentrieren sich Hersteller von Bartschneidern auf Herren, die sich jeden oder zumindest jeden zweiten Tag rasieren.

Uns hat jedoch interessiert, wie sich der Rasierer schlägt, wenn der Bart schon recht viele Tage (+4) gewachsen ist und man schon nicht mehr von Bartstoppeln sprechen kann. Dabei ist uns der Braun Series 3 350cc besonders durch die sehr schnelle und trotzdem gründliche Rasur aufgefallen.

Das „Triple Action Free Float System“, kurz: 3 gewinnt!

Jetzt ansehen bei Amazon.de

Triple Action Free Float SystemFür die 3er Serie entwickelte Braun ein besonderes System von drei Scherköpfen, die der Hersteller „Triple Action Free Float System“ nennt. Dieser sehr technische Begriff meint, dass alle drei Scherköpfe unabhängig voneinander frei beweglich sind (=free float), während jeder einzelne Scherkopf aktiv zur Rasur beiträgt respektive aktiv wird (=triple action). Durch dieses System ist es möglich, dass sich das Gerät den Gesichtskonturen optimal anpasst und in der Folge für eine perfekte Rasur sorgt. Bereits kurz nach Auspacken des Geräts lässt es sich anstellen, so dass die Scherer beobachtet werden können: Und tatsächlich – jeder Scherer ist für sich separat aktiv.

Der große Vorteil dieses Systems liegt darin, dass der mittlere Scherer offene Messer hat, welche auch lange Haare schneiden, während der obere und untere Scherer aus jeweils einem in der Scherwalze integriertem Messer besteht. Diese Scherwalzen entfernen auch noch so kurze Bartstoppel, aber ohne sie auszureißen. Dies ist freilich ein großes Manko bei Bartschneidern der alten Generation, die – sofern die Messer nicht mehr richtig scharf sind – die Bartstoppel eher ausreißen anstatt sie abzuschneiden. In diesen Fällen entsteht ein zupfiges Gefühl, dass mitunter sehr unangenehm sein kann. Zudem ist beim Braun Series 3 350cc der Scherkopf so schlank, dass sich selbst der Oberlippenbart super rasieren lässt, obwohl zwischen Nase und Lippe nur sehr wenig Platz zur Verfügung steht.

Sehr einfache Zwischenreinigung

abwaschbarWie früher ältere Barttrimmer im Test (aber auch richtige Bartschneider im Test) gezeigt haben, war die Zwischenreinigung während der Rasur immer sehr heikel. Wasser hätte noch vor einigen Jahren zahlreiche Geräte schlichtweg beschädigt, ja, wäre sogar lebensgefährlich gewesen, solange das Gerät an einen Stromkreislauf gekoppelt ist. So musste früher mit einer kleinen Bürste gereinigt werden.

Ganz anders sieht es jedoch beim Braun Series 3 350cc aus! Hier hat uns sehr angenehm überrascht, dass das Gerät voll abwaschbar ist. Damit punktet generell die gesamte 3 Series bei unserem großem 3 Tage Bart Rasierer Test: Alle Geräte sind versiegelt und können deshalb unter klarem kalten oder lauwarmen Wasser gefahrlos gereinigt werden. Weder das Gerät noch der Anwender nimmt dabei Schaden.

Grundreinigung leichtgemacht

Braun Series 3 350cc Clean&Renew SystemDass ein Herrenrasierer nach der Rasur grundgereinigt werden sollte, versteht sich im Grunde von selbst. Doch auch dies ist beim Braun Series 3 350cc kein Problem. Denn das Gerät wird komplett mit dem von Braun entwickelten Clean&Renew System geliefert. Dieses besteht im Grunde aus einer Reinigungsschale, in welche der Scherkopf nach jeder Rasur gelegt wird. In dieser Reinigungsschale befindet sich eine alkoholhaltige Flüssigkeit, die den Kopf auf Knopfdruck reinigt. Die Reinigung funktioniert also vollautomatisch und muss nicht überwacht werden.

Da die Reinigungsflüssigkeit aus Alkohol besteht, der ein starkes Zellgift ist, werden mehr als 99% aller Bakterien abgetötet. Dadurch lässt sich der Braun Series 3 350cc bei jeder Rasur in nahezu sterilem Zustand verwenden. Wie sich jedoch bei zahlreichen Trockenrasierern im Test gezeigt hat, gibt es einige Reinigungsflüssigkeiten, die einen etwas merkwürdigen Geruch hinterlassen. So waren wir etwas skeptisch, was das Clean&Renew System betraf. Mit großer Freude konnten wir jedoch feststellen, dass der Rasierer anschließend angenehm dezent nach Zitrone roch, so dass wir auch die letzten Zweifel beseitigen konnten, die wir gegenüber dem Clean&Renew System hatten.

Hier finden Sie die Braun Clean&Renew CC-System Reinigungskartuschen

Das System selbst ist übrigens relativ einfach zu warten. Der Hersteller empfiehlt, die Alkoholflüssigkeit etwa vier Mal im Jahr auszuwechseln. Wer sich jedoch häufig rasiert, kann freilich – je nach Bedarf – auch ein fünftes Mal wechseln. Unser Tipp ist, den Behälter der Reinigungsflüssigkeit einmal unter klarem kalten Wasser auszuspülen, bevor er wieder befüllt wird. Dies wird jedoch nicht vorgeschrieben und ist optional.

Der Akku als Achillesverse?

Häufig ist gerade der Akku die heimliche Achillesverse von elektrischen Geräten. Nicht beim Braun Series 3 350cc! Einmal aufgeladen hält der Akku etwa 45 Minuten. Das ist theoretisch länger als eine Woche, wobei sich jeder Akku nach einer gewissen Zeit selbst entlädt. Dies hat er der veralteten NiMH-Akkutechnologie zu verdanken. Dennoch fallen im Hinblick auf den Akku vor allem zwei Dinge positiv auf: Zum einen ist er nur nach einer Stunde vollkommen geladen, zum anderen braucht er lediglich 5 Minuten bis er insoweit geladen ist, als dass eine Rasur möglich ist. Dies ist besonders sinnvoll auf Reisen, wenn man eventuell vergessen hat, das Gerät zu laden. Während man selbst noch die Zähne putzt oder duscht, lädt sich das Gerät auf und ist hinterher sofort betriebsbereit.

Jetzt kaufen auf Amazon – Braun Series 3 350cc

Die Vor und Nachteile des Braun Series 3

Pro

  • vollständig abwaschbar
  • LED-Ladeanzeige
  • Reinigungsstandanzeige
  • einfache Reinigung
  • hautschonendes Rasurergebnis

Contra

  • veraltete Akkutechnologie (NiMH)

Unser Abschlussfazit

Obwohl der Hersteller bereits viel verspricht, sahen wir uns vom Braun Series 3 350cc nicht getäuscht. Dieses Gerät hält, was der Hersteller verspricht. Besondere Pluspunkte waren für uns die einfache Reinigung, die schnelle und gründliche Rasur durch das 3er System der Scherköpfe sowie das schnelle Aufladen des Akkus.

Wenn man dann noch bedenkt, dass man das Clean&Renew System kostenlos mitgeschickt bekommt, so lohnt sich auch der Preis. Denn obwohl das Gerät Premiumqualität bietet, fällt der Preis – glücklicherweise – eher moderat aus. Der Braun Series 3 350cc ist ein absolutes Muss für alle Männer, die sich zur Zeit nach einem neuen Rasierer umsehen.

Ebenfalls interessant?

Braun 799cc-7 Wet & Dry im Test

Braun Series 7 799cc-7 Wet & Dry Bart- und Haarschneider

Braun Series 7 799cc-7 Wet & Dry im Test Der gute alte Holzfäller-Charme ist seit …